Hannah Drawert
Marte Meo Berlin

Herzlich willkommen!

Marte Meo bedeutet sinngemäß „aus eigener Kraft“.
Die Methode hat überall da ihr Einsatzgebiet, wo Kommunikation stattfindet. In der Altenpflege, Krankenhäusern, Schulen, in der Personalführung, es geht immer darum, eigene Ressourcen konstruktiver Kommunikation der Klienten zu identifizieren und sie dann zu nutzen, um einen Entwicklungsprozess zu aktivieren.
In der Familienarbeit steht der Ansatz dafür, Eltern die Sicherheit zu geben, sich als die Fachleute für ihre Kinder zu erleben. Mit Hilfe von einfachen, kurzen Video-Clips (mit dem Kind spielen, gemeinsam Hausaufgaben machen, Abendessen usw.) erfahren Eltern, wie sie selbst ihre Kinder in den unterschiedlichsten Alltagssituationen unterstützen können und welche enorme Bedeutung sie selbst für eine erfolgreiche Lebensbewältigung ihrer Kinder haben.

Die Interaktionsanalyse des Videoclips gestattet es sehr konkrete Auskünfte darüber zu geben, was Eltern bzw. Fachkräfte an Fertigkeiten entwickelt haben, die für einen gelingenden zwischenmenschlichen Kontakt von Bedeutung sind, aber auch für Lernsituationen oder Problembewältigungen. Bei der Interaktionsanalyse wird der Filmclip Schritt für Schritt ausgewertet: Wer zeigt eine Initiative, wer folgt ihr und auf welche Weise findet dies statt. Um Beobachtungskriterien zu haben, hat Maria Aarts Checklisten entwickelt, die man der Filmauswertung zugrunde legen kann, um konkret benennen zu können, worin Unterstützungsbedarf besteht, wie dieser aussieht und welches der erste Schritt sein kann. Die Klienten bekommen konkrete, strukturierte Informationen, was sie wann tun können und wozu.